LINKE spenden der Fildertafel …

05. November 2020  Allgemein

Unter dem Motto „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ lud DIE LINKE. Ortsverband Filder, dem Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen angehören, Ende September zur Lese auf einer Filderstädter Streuobstwiese. Ziel war es, die Ernte vermosten zu lassen und dann der Fildertafel zu spenden. Vorab hatten wir von der Stadt das Ernterecht für vier Apfelbäume erworben.

unsere ersten Sammelerfolge
das Auto wird zum zweiten Mal randvoll beladen
Abgabe in der Mosterei

Die Apfelernte war erfolgreich: Mit der tatkräftigen Unterstützung engagierter Filderstädterinnen und von Bürgerinnen aus Stetten sowie ihrer Kinder und Jugendlichen sammelten wir 338 kg Äpfel. Diese lieferten in der ortsansässigen Mosterei ab. Im Gegenwert bekamen wir Saft-Gutscheine und erwarben günstig fast 200 Liter Apfelsaft.
Wir bedanken uns herzlich bei den Unterstützer*innen!

Aus zwei Fuhren Äpfel …
… wurden fast 200 Liter Apfelsaft.

Am 3. November übergaben wir den Streuobstwiesen-Saft als Spende dem Tafelladen in Filderstadt-Bernhausen. Die Mitarbeitenden der Fildertafel und Frau Ganssloser, die Ladenleiterin, nahmen die Spende dankend stellvertretend für die Kundinnen und Kunden an.

bei der Spendenübergabe
Frau Ganssloser freut sich über die Spende

Mit unserer Spende trugen wir dazu bei, dass “die Versorgung von Menschen am Rande und unter der Armutsgrenze” regional und saisonal ergänzt und ein lokales Naturgut wie die Streuobstwiesen genutzt und erhalten werden. Weiter heißt es auf der Webseite des Kreisdiakonieverbandes: “In den finanziell schwierigen Zeiten ist es nicht einfach, an ausreichend bezahlbare Lebensmittel zu kommen.”

Elisabeth Ganssloser und Steffen Rose, Vorstand DIE LINKE. Ortsverband Filder, im Gespräch