Abgrundtief und bodenlos

18. August 2017  Aktionen, Position

Winfried Wolf präsentierte erstmals in Kirchheim/Teck sein neues Buch „abgrundtief + bodenlos“.

Stuttgart 21 ist in dreifacher Weise einmalig: Es handelt sich erstens um das mit Abstand größte Bauprojekt in Deutschland. Es ist zweitens das einzige Projekt, bei dem eine gigantische Summe dafür ausgegeben wird, eine bestehende Kapazität – hier diejenige des Hauptbahnhofs Stuttgart – zu verkleinern. Schließlich gibt es drittens nirgendwo in Deutschland eine derart große, kreative Protestbewegung, die seit mehr als sieben Jahren und mit mehr als 370 Montagsdemonstrationen aktiv ist.

Laut Angela Merkel wird mit Stuttgart 21 der Standort Deutschland verteidigt. Beim Monsterprojekt S21 werden mit Verweis auf die „Staatsräson“ die Gesetze der Logik, der Physik und der Geologie ad absurdum geführt. Winfried Wolf präsentiert erstmals in Kirchheim/Teck sein neues Buch „abgrundtief + bodenlos“. Es handelt sich um die erste Veröffentlichung, die in umfassender Weise das Großprojekt seit den ersten (geheimen) S21-Vorarbeiten im Jahr 1991 darstellt und dessen zentrale Schwächen auf Basis der 2016 bekannt gewordenen Gutachten analysiert. Es handelt sich auch um die erste Veröffentlichung, die die Bürgerbewegung gegen Stuttgart 21 seit ihrem Gründungstag am 30. November 1995 vorstellt und deren Entwicklung bis zum Frühsommer 2017 porträtiert.

Winfried Wolf ist Diplompolitologe und Dr. phil. Er wuchs in Ravensburg auf und lebt heute bei Berlin und war 1994-2002 Bundestagsabgeordneter. Er ist Autor von zahlreichen Büchern zur Verkehrspolitik und insbesondere zum Thema Stuttgart 21.

In Kooperation mit dem Club Bastion veranstaltet die Linke Kirchheim und der Kreis ES eine Lesung mit Winfried Wolf zu seinem neuen Buch, dass erst am 24. Juli erscheinen wird. Die Veranstaltung findet am 27. Juli um 19 Uhr in der Bastion, Max-Eyth-Str. 59, in Kirchheim unter Teck statt.