Europakonvent im Livestream

Am 26. Mai wollen wir geschlossen in die finale Wahlkampfphase der Europawahl gehen. Unsere Vision von Europa ist klar: Wir streiten für mehr Gemeinwohl, mehr Gerechtigkeit, mehr Gleichheit. Wir wollen, dass die Energie- und Lebensmittelpreise gedeckelt werden, dass die Krankenhäuser funktionieren und die Pfleger*innen mehr Zeit für die Patient*innen haben. Wir wollen, dass die Bahn fährt, wann sie fahren soll und sich alle das Ticket leisten können. Wir streiten dafür, dass der große Reichtum in Europa allen zugutekommt.

Mit dabei sind unsere Spitzenkandidat*innen zur Europawahl Martin Schirdewan und Carola Rackete, außerdem Janine Wissler, Heidi Reichinnek, Sören Pellmann, Bodo Ramelow, Gregor Gysi, Özlem Demirel, Gerhard Trabert und viele weitere Gäste.  | weiterlesen

26. Mai 2024 14.00 Uhr17.30 Uhr Livestreams Wahlen

Europawahl 2024: Gerechtigkeit geht #nurmitlinks

Unser Europa: Mehr Gemeinwohl, mehr Gerechtigkeit, mehr Gleichheit. Viele Menschen haben Krisen im Alltag erfahren: Die Preise steigen, die Gewinne der Konzerne gehen durch die Decke. Der Alltag funktioniert für viele Menschen nicht mehr. Die Linke will, dass der große Reichtum in Europa allen zugutekommt. Dass alle von ihrer Arbeit gut leben können und sicher vor Armut geschützt sind. Wir wollen Krankenhäuser, die gesund machen, nicht Profit. Wir wollen den Nahverkehr ausbauen und kostenfrei machen. Wir wollen eine Bahn, die Europa verbindet. Auch, damit der Planet für unsere Kinder bewahrt wird. Das ist machbar. Wenn wir zusammen stark sind. Stärker als die Rechten, die ärmere und geflüchtete Menschen zu Sündenböcken machen. Stärker als die Lobbys, die Interessen von Konzernen und Aufrüstung durchsetzen wollen. Machen wir gemeinsam ein solidarisches, ein gerechtes Europa stark!

Kommunalwahl 2024: Politik für Menschen statt für Profite. Für eine starke Linke.

Kommunalpolitik betrifft uns alle. Direkt vor unserer Haustür – und oft auch dahinter – werden die gesellschaftlichen Konflikte sichtbar: Wenige werden immer reicher, während sich viele für niedrige Löhne abrackern und kaum noch bezahlbaren Wohnraum finden. An allen Orten, die das gesellschaftliche Leben aufrechterhalten, spürt man das fehlende Personal: In Krankenhäusern und Pflegeheimen, an Schulen und in den Kitas, im Nahverkehr und im Einzelhandel und das sind noch lange nicht alle.

weiterlesen: hier klicken [öffnet einen neuen Tab]

   

Ist deine Miete auch zu hoch?

Dann mach mit bei unserem Volksantrag Mieten runter!

Volksantrag Mieten runter

Gemeinsam fordern wir die Landesregierung dazu auf, die Wohnungskrise zu beenden. Eines ist klar: Der Markt regelt gar nichts! Deshalb wollen wir mit einer landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft und der konsequenten Verfolgung von Leerstand mehr bezahlbare Wohnungen schaffen.

Wir fordern: Deutlich mehr Sozialwohnungen, Leerstand und Wohnungslosigkeit bekämpfen, Wohnen in öffentliche Hand!

„Ist deine Miete auch zu hoch?“ weiterlesen

unterzeichne die Petition: Stoppt Unterhaltungssexismus und sexualisierte Gewalt im Reality-TV!

Warum ist diese Petition wichtig?

Moderator*innen, die andere Frauen abwerten; Teilnehmer*innen, die übergriffig werden; Frauen, die als Sexualobjekte dargestellt werden; Moderator*innen, die männliche Teilnehmer sexualisieren; Teilnehmer, die Frauen „einfach wegflanken und dann liegen lassen“ (Roman Gross, Ex on the Beach 2023) oder „dann ihre beste Freundin vor ihr bumsen.“ (Xander, Make Love Fake Love 2024), Moderatoren, die Teilnehmerinnen fragen, ob sie sich „durchnudeln lassen“ (Dieter Bohlen, Deutschland sucht den Superstar, 2023).

All das flackert täglich über die Bildschirme. Auch noch im Jahr 2024.

mehr erfährst Du hier: bitte hier klicken, öffnet einen neuen Tab