Mehr Linke in den Kreistag

04. März 2019  Position, Wahlen
P. Rauscher, R. Riedel und W. Schreiner Foto: DIE LINKE

DIE LINKE Kreis Esslingen hat ihr Kandidatinnen und Kandidat für die Kreistagswahl und für die Regionalversammlung gewählt.
Für den Wahlkreis Kirchheim kandidieren 8 Kandidatinnen für den Kreistag. Angeführt wird die Liste zum Kreistag von Heinrich Brinker aus Kirchheim. Für die Regionalversammlung wurde Peter Rauscher auf Platz 1 gewählt. DIE LINKE tritt in allen 13 Wahlkreisen im Landkreis bei der Kreistags- sowie der Regionalwahl mit der maximal möglichen Kandidatenzahl an. Die Kandidatinnen sich einig: „Linke Kommunalpolitik steht für die Durchsetzung sozialer Rechte und für eine gerechte Verteilung gesellschaftlichen Reichtums. Wir treten ein für den Erhalt einer lebenswerten Umwelt und wollen eine Ausweitung der demokratischen Mitwirkungsmöglichkeiten vor Ort – für alle Einwohnerinnen.

Die Kommunen müssen über Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge selbst bestimmen können (kommunale Selbstverwaltung). Sie dürfen ihre Entscheidungskompetenz dazu nicht an privatwirtschaftlich organisierte Interessensgruppen abgeben.“ Für die Kandidatinnen ist ebenso klar, dass „Politik nicht nur im Kreistag gemacht wird – sondern jetzt und hier und an jedem Tag – von uns allen.
DIE LINKE lädt alle ein, das kommunale Umfeld aktiv mitzugestalten und sich einzubringen, denn Teilhabe, interkultureller Austausch und politische Mitgestaltung geschehen nicht von selbst, sondern müssen von allen für alle ermöglicht und umgesetzt werden.
Die Kandidat*innen möchten im Kreistag mithelfen, dass viele Bürger sich einbringen und mitgestalten können.