Position

Standpunkte Heinrich Brinker: Bedingungsloses Grundeinkommen

27. August 2017  Position, Pressemitteilungen, Wahlen

Heinrich Brinker zum Bedingungslosen Grundeinkommen

Wir wollen eine sanktionsfreie, bedarfsdeckende und individuelle Mindestsicherung von 1.050 Euro und einen Mindestlohn von 12 Euro. Die Mindestsicherung gilt für Erwerbslose ohne Anspruch auf Arbeitslosengeld, für aufstockende Erwerbstätige und Erwerbsunfähige sowie für Asylsuchende und hier lebende EU-Bürger_innen. Sie ist bedarfs- und vermögensgeprüft, wird also nur gezahlt, wenn kein hinreichendes Einkommen oder Vermögen vorhanden ist. Ein bedingungsloses Grundeinkommen würde unabhängig von Einkommens- und Vermögenssituation an alle gezahlt werden. Mindestsicherung und Mindestlohn gehören für uns zusammen. Wie in vielen Verbänden gibt es auch in der LINKEN unterschiedliche Positionen zu Mindestsicherung und Grundeinkommen. Damit die Diskussion fundiert geführt werden kann, fordern wir eine Enquete-Kommission im Bundestag.

Standpunkte Heinrich Brinker: Verkehr

Mobil ohne Auto

„Die öffentlichen Verkehrsmittel müssen dem motorisierten,Individualverkehr(MIV) mindestens gleichgestellt werden“, so Heinrich Brinker..

In den letzten 10 Jahren wurden 113 Mrd. € in den Verkehr investiert, davon 100 Mrd. in die Sparte LKW. Dagegen wurde die Bahn nur mit 16,4 Mio€, also 0,016 Mrd € berücksichtigt. Ganzen Beitrag lesen »

Heinrich Brinker beantwortet Fragen

Persönliche Fragen

1. Facebook, Twitter und Co.: In welcher Form sind Sie online präsent?

Facebook Account: HBBaWue

Internet: www.nuertingen.die-linke-bw.de

2. PC, Smartphone, Tablet: Wie sieht’s mit ihrer IT-Kompetenz aus?

Ich nutze alle drei Geräte. Ich habe 30 Jahre in der IT-Branche gearbeitet Ganzen Beitrag lesen »

Vorsprung durch Täuschung

25. August 2017  Position, Pressemitteilungen

Vorsprung durch Täuschung

Die Linken empören sich darüber, dass

vor den Augen der Öffentlichkeit Politik und Wirtschaft nicht nur dem Verbraucher, sondern auch dem Rechtsstaat den Stinkefinger zeigen. Gesetze und EU-Verordnungen gelten offenbar nicht für Deutschlands Schlüsselindustrie. Wer so agiert, darf sich über Politik- oder gar Systemverdrossenheit nicht beschweren. Ganzen Beitrag lesen »

Wahlprogramm Bundestagswahl 2017

25. August 2017  Position, überegional, Wahlen

https://www.die-linke.de/wahlen/wahlprogramm/

Abgrundtief und bodenlos

18. August 2017  Aktionen, Position

Winfried Wolf präsentierte erstmals in Kirchheim/Teck sein neues Buch „abgrundtief + bodenlos“.

Stuttgart 21 ist in dreifacher Weise einmalig: Es handelt sich erstens um das mit Abstand größte Bauprojekt in Deutschland. Es ist zweitens das einzige Projekt, bei dem eine gigantische Summe dafür ausgegeben wird, eine bestehende Kapazität – hier diejenige des Hauptbahnhofs Stuttgart – zu verkleinern. Schließlich gibt es drittens nirgendwo in Deutschland eine derart große, kreative Protestbewegung, die seit mehr als sieben Jahren und mit mehr als 370 Montagsdemonstrationen aktiv ist. Ganzen Beitrag lesen »

Frieden und solidarische Politik, UNO statt G20

18. August 2017  Aktionen, Position, überegional

Frieden und solidarische Politik, UNO statt G20

Wir müssen eine weltweite solidarische Politik entwickeln, statt weiterhin den Freihandel und die neoliberale Form der Globalisierung zu forcieren, wie es Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem G20-Gipfel erneut gefordert hat“, verlangt Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Vorsitzende des Bundestagsunterausschusses für die Vereinten Nationen und Bundestagsspitzenkandidatin in BaWü bei ihrer Kundgebung mit anschließendem Vortrag zusammen mit Heinrich Brinker in Kirchheim Teck. Ganzen Beitrag lesen »