Landesgeschäftsstelle

„Arm trotz Arbeit – Gute Arbeit, Gute Löhne“

„Arm trotz Arbeit – Gute Arbeit, Gute Löhne“

Veranstaltung am 10. Juli 2015, 17 – 21 Uhr

im Gewerkschaftshaus, Julius-Motteler-Straße 12, 73728 Esslingen

Mit Prof. Wolfgang Däubler , Leni Breymaier (ver.di Landesbezirksleiterin Ba-Wü), Michael Schlecht (MdB) und Karin Binder (MdB).

 

150710 Einladung Esslingen (1)

150710 Anmeldung Esslingen

150710 Plakat Esslingen RZ coated-page-001

Einladung zum Netzwerktreffen linker Frauen Baden Württemberg

15. Juni 2015  Landesgeschäftsstelle

Einladung zum Netzwerktreffen linker Frauen Baden Württemberg

Am Sonntag, den 28. Juni von 11 bis 18 Uhr
Im Offenen Treff der Paritätischen Sozialdienste (Hardtwaldzentrum)
(Eingang auf der Rückseite des Gebäudes, Parkplätze sind ausreichend vorhanden.)
Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe

Liebe Genossinnen,
wir möchten euch herzlich zu einem Netzwerktreffen linker Frauen in Baden-Württemberg einladen.

Darum soll es gehen:
1) intensiver Erfahrungsaustausch über Frauen (in der) Politik der Linken im Land.
2) Wie können wir uns verbünden &vernetzen? Sylvia aus NRW berichtet von ihren Erfahrungen in der Linken und in dem Frauenbündnis Lisa.
3) Lust auf linksfeministische Politik? Einladung zur Debatte

Wir wollen das Treffen nicht überfrachten, deshalb bestimmen die Teilnehmerinnen vor Ort, was wie in den Tag passt. Es wird auf jeden Fall spannend, wir haben wir uns sicher viel zu erzählen.

Bitte meldet euch verbindlich an bei sabine.zuern@viacanale.de

Wer nicht selbst mit Navi oder Maps anreist, der schicke ich gern einen genauen Anfahrtsplan.
Ansonsten hier eine ungefähre Anfahrtsbeschreibung:
Bahnfahrerin: Ab Karlsruhe Hbf Vorplatz Straßenbahn 3 Richtung Heide. Aussteigen Straßenbahnhaltestelle „Heidehof“, Fahrzeit bis dahini ca 20 Min, Fußweg bis Veranstaltungsort noch 8 Minuten, Fußweg-Plan auf Anfrage.
Autofahrerin: Von der A5 Abfahrt Karlsruhe Durlach, Richtung Innenstadt abbiegen, Durlacher Allee bis Ende (Baustelle), rechts auf Adenauerring. Dem folgen bis Abzweig „Mannheim“ und „Neureut“ L605. Rechts abbiegen, nächste Ampel links in den Kanalweg. Zufahrt zu den Paritätischen Sozialdiensten nach ca. 150 Metern, erkennbar an Parität- und Reha-Südwest-Fahnen. Plan auf Anfrage.

Solidarische Grüße

Sabine Zürn
Kanalweg 48, 76149 Karlsruhe
Telefon: 0721 60953823, Mobil: 01573 4928106

NATO: Aufrüstung gegen Russland

NATO: Aufrüstung gegen Russland
Deutschland führt Speerspitze der NATO – Von Tobias Plüger, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE
Die Zeitung gegen den Krieg, in der dieser Text erschienen ist, kann hier (www.zeitung-gegen-den-krieg.de) bestellt werden.

Tschechien wird vom 22. Juni bis 3. Juli 2015 mit mehr als 400 Soldaten gemeinsam mit den USA, Ungarn, Litauen und der Slowakei ein gemeinsames NATO-Manöver in Boletice durchführen, geübt werden sollen erstmals gemeinsame Abschüsse von Boden-Luft-Raketen mit kurzer Reichweite. Nach Angaben der „FAZ“ hat die tschechische Regierung mitgeteilt, dass es eine Bedrohung „durch die Eskalation der Spannung zwischen Russland und der Ukraine“ gäbe. „Bei der Militärübung soll ein Luftangriff auf ein europäisches Nato-Mitglied simuliert werden.“

Ganzen Beitrag lesen »

Guter Trend für Die Linke in Baden-Württemberg

„Die erste Fünf Prozent Umfrage für DIE LINKE zur Landtagswahl: Umfragen sind noch keine Ergebnisse, aber die Zahlen von Infratest dimap zeigen, dass unser Einzug in den nächsten Landtag von Baden-Württemberg in den Bereich des Wahrscheinlichen gerückt ist. Wir werden in allen 70 Wahlkreisen Kandidatinnen und Kandidaten aufstellen und in den kommenden zwölf Monaten hart dafür arbeiten, die 5%-Hürde zu knacken“, so Bernhard Strasdeit, Landesgeschäftsführer der LINKEN.

DIE LINKE fehlt im Landtag.

Ganzen Beitrag lesen »

Erben ist keine Leistung

Grün-rot überholt rechts – zur Diskussion über die Reform der Erbschaftssteuer äußert sich Bernd Riexinger, der Vorsitzende der Partei DIE LINKE. Er meint:

Es ist absurd, dass die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg den fünffachen Freibetrag für Erben von Unternehmen fordert, wie Wolfgang Schäuble. Erbschaften sind leistungslose Einkommen für
diejenigen, die das Glück hatten in eine vermögende Familie hinein geboren worden zu sein.

Ganzen Beitrag lesen »

Solidarität im eignen Interesse

Syriza hat die Wahlen in Griechenland gewonnen. Die neue griechische Regierung wird nun in Verhandlungen eintreten um die Situation in Griechenland, aber letztlich auch in ganz Europa zu verbessern. Ziel ist die Abkehr von der Strangulierung von Millionen Menschen durch die Austeritätspolitik von Merkel und Co. Jetzt muss auch der Druck in Deutschland gegen die Kürzungspolitik erhöht werden.

Keiner sollte sich Illusionen machen: der Wahlsieg von Syriza kann nur der Anfang sein, der weitaus schwierigere Teil steht noch bevor. Die versöhnlicheren Töne von Merkel kurz vor der Wahl in Griechenland waren ein Ablenkungsmanöver. Merkel und Co. werden weiter mit harten Bandagen für ihre Kürzungspolitik kämpfen. Weshalb?
Was den Euroländern aufgezwungen wurde, ist eine verschärfte Agenda 2010, die Deutschland einen der größten Niedriglohnsektoren Europas, einen Anstieg der Armut und massenhafte Entwürdigung von Betroffenen gebracht hat. Merkel und Co. verteidigen mit der Kürzungspolitik in Griechenland letztlich auch die Politik der Agenda 2010 in Deutschland.

Ganzen Beitrag lesen »

Linksfraktion spendet Diätenerhöhung an SOS Kinderdörfer

DIE LINKE im Deutschen Bundestag kritisierte die Erhöhung der Abgeordnetendiäten im Jahr 2014 und stimmte als einzige nicht dafür. Die Mitglieder der Linksfraktion beschlossen ihre Diätenerhöhungen zu spenden. 100.000 Euro spendet die Fraktion bundesweit an SOS-Kinderdörfer.
Der Bundestagsabgeordnete Richard Pitterle überreichte aus diesem Grund im Namen der württembergischen Abgeordneten einen Scheck von 3.750,- Euro an das SOS-Kinderdorf Württemberg in Schorndorf. Die Leiterin der Einrichtung, Hanne Mörtl, begrüßte den Politiker und stellte ihm das SOS-Kinderdorf vor. Sie freute sich sehr über die tolle Spende, die für schulische Projekte in der Einrichtung genutzt werden soll. Sie stellte die Konzepte vor, mit denen Kindern geholfen wird, die im schulischen Bereich ganz besondere Hilfe benötigen.
Das SOS-Kinderdorf in Schorndorf hat aktuell neun Kinderdorffamilien, in denen jeweils fünf bis sechs Kinder mit einer Kinderdorfmutter bzw. mit Kinderdorfeltern zusammenleben. Interessant fand der Parlamentarier Pitterle auch, dass es in der Einrichtung ein Dorfparlament gibt, bei dem die Kinder im Plenum Entscheidungen zu Themen, die sie betreffen, herbeiführen können.
Die Bundestagsabgeordnete Karin Binder übergab für die badischen Mitglieder der Linksfraktion beim SOS-Kinderdorf Schwarzwald ebenfalls eine Spende über 3.750,- Euro.
Weitere Informationen zum SOS-Kinderdorf Württemberg gibt es hier: http://www.sos-kinderdorf.de/kinderdorf-wuerttemberg